residencies

residencies

Residencies

Für den musikalischen Nachwuchs ebenso wie für renommierte Künstler/-innen werden Residencies mit ihren speziellen Veranstaltungsreihen im Rahmen der CE-Akademie angeboten. Besonders junge, begabte Nachwuchskünstler/-innen werden gefördert, indem ihnen die Möglichkeit gegeben wird, sich künstlerisch zu präsentieren und kreative Erfahrungen zu sammeln. Diese Förderprogramme sind in "Composers- und Artists in Residence" unterteilt. Zusätzlich werden regelmäßig spezielle Künstler/-innen in den Fokus gerückt und als "Composer/Artist of the Month" präsentiert.

composers in residence

composers in residence

"Composers in Residence" | "Composer of the Month"
Jungen ebenso wie renommierten Komponisten/-innen wird jährlich von der Camerata Europaea die Möglichkeit geboten, ins Förderprogramm der CE-Akademie "Composers in Residence" aufgenommen zu werden. Ihre Werke werden auf den bedeutendsten Bühnen sowohl europaweit als auch international aufgeführt. Ziel der Residencies ist es, die Aufmerksamkeit auf ausgezeichnete europäische Komponisten/-innen zu richten und vielversprechende junge Talente zu fördern. An die Komponisten/-innen werden Auftragswerke vergeben, um neue Werke zur Aufführung zu bringen, welche von den CE-Ensembles musikalisch interpretiert und einem breiten Publikum vorgestellt werden. Ebenfalls geplant sind Tonaufnahmen für die Werkdokumentation. Des Weiteren werden regelmäßig besondere, herausragende Komponisten ausgewählt und im Rahmen des Programms "Composer of the Month" hervorgehoben.

artists in residence

artists in residence

"Artists in Residence" | "Artist of the Month"
Jungen ebenso wie renommierten Künstler/-innen wird jährlich von der Camerata Europaea die Möglichkeit geboten, ins Förderprogramm der CE-Akademie "Artists in Residence" aufgenommen zu werden. Die Künstler/-innen werden zusammen mit den CE-Ensembles auf den bedeutendsten Bühnen Europas und den führenden internationalen Bühnen auftreten. Auch junge Solist/-innen können sich für einen Auftritt zusammen mit den CE-Ensembles bewerben. Den Höhepunkt des Programms bilden die solistischen Darbietungen verschiedener Künstler/-innen mit den CE-Ensembles unter der Leitung der Chefdirigentin von der Camerata Europaea, Maria Makraki, oder eingeladener Gastdirigenten/-innen. Das Programm "Artists in Residence" erlaubt, Künstler/-innen aus unterschiedlichen Fachrichtungen wie Musik und Kunst ihre kreativen Tätigkeiten auszuüben. Künstler/-innen werden über die CE-Förderungen sowie Einladungen von Institutionen wie Galerien, Museen, Theatern, Künstlerhäusern oder Hochschulen in die Lage gesetzt, einen lebendigen Austausch mit Akteur/-innen unterschiedlicher kultureller und regionaler Hintergründe oder Herkunft zu pflegen. Ebenso, werden ausgewählte Künstler/-innen in speziellen Veranstaltungen als "Artist of the Month" vorgestellt. Beide Programme bieten auch eine Chance, neue Eindrücke und praktische Erfahrungen zu sammeln und künstlerisch zu verarbeiten. Ebenso sollen sie dazu dienen, Kontakte zu knüpfen, die hilfreich sein können für die zukünftige kreative Tätigkeit. Ziel ist es, auf diese Weise ein internationales künstlerisches Netzwerk zwischen den teilnehmenden Künstler/-innen und Ländern zu etablieren.

European Union