TIME 2022

Die Camerata Europæa (CE), inspiriert vom Kaleidoskop der einzigartigen aktuellen Ereignisse auf der Welt, präsentiert ihr Kulturprogramm für das Jahr 2022 unter dem Motto TIME. Das Ziel der CE ist eine künstlerische Begegnung mit dem Wesen der Zeit, der Zeitwahrnehmung und dem Zeitgefühl zu erschaffen, die alle Sinne berührt und zum Denken anregt. Es erscheint uns besonders wichtig in turbulenten und unsicheren Zeiten wie den jetzigen, Gedanken über das Leben und die Zeit anzuregen und zu fördern, genauso wie über die Begriffe der Zukunft, der Gegenwart, der Vergangenheit, der Relativität, des Agierens und Reagierens. Die Zeit inspiriert und begleitet die Menschen seit Jahrtausenden und ihre Wahrnehmung war für die Welt noch nie so ein dringendes Bedürfnis wie heute. Die Zeit ist Leben, Liebe, Wissen und Kunst. Die Zeit ist Utopie für Realisten, Verschwendung, Erlösung und Erfüllung. Sie ist in uns und um uns, sie ist überall und nirgendwo - die Zeit ist zeitlos. Uraufführungen zeitgenössischer Musik, elektronische Sounds, neue Medien, Tanz und Performance gestalten das innovative Programm und versuchen Einsichten und Ansichten zu erweitern. Die CE wird gerne das Jahr 2022 mit den Wörtern Henry van Dyke’s menschlich und künstlerisch entdecken und durchqueren: „Die Zeit ist sehr langsam für die, die auf etwas warten; sehr schnell für die, die Angst haben; sehr lang für die, die jammern; sehr kurz für die, die feiern; aber für die, die lieben, ist die Zeit Ewigkeit“. 

MUSIK, PERFORMANCE, NEUE MEDIEN
Dienstag, 8. März 2022, 19:00 Uhr | Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche | Berlin, Deutschland
Samstag, 9. April 2022, 19:30 Uhr | Haus Vierundeinzig | Innsbruck, Österreich
Sonntag, 8. Mai 2022, 20:00 Uhr | Athens Conservatoire, Aris Garoufalis Concert Hall | Athen, Griechenland

Werke von Ralph Vaughan Williams, Minas Borboudakis, Theodore Karathodoros, Lina Tonia, James Tenney, Antonio Vivaldi, Astor Piazzolla, Alberto Ginastera
Video: Antonius Bacak & Elle Eisner | Screenplay & Direction: Elle Eisner
Performance: Elle Eisner, Peter Wolf, Doris Plörer, Andrea Frenademetz, Verena Simeoni, Amanda Eisner, Axel Blaas
CAMERATA EUROPÆA | Mathias Lachenmayr, Perkussion | Anna Barbara Kastelewicz, Violine | Swantje Asche-Tauscher, ViolineJannis Georgiadis, Violine | Nikolaos Konstantelias, Bariton | Fernando Nina, Violoncello | Agapi Triantafyllidi, Klavier | Sophia Kyanidou, Sopran | Maria Makraki, Dirigentin

Eintritt 20 € I ermäßigt 15 €
Kartenreservierung an tickets@camerata.eu und an der Abendkasse 

program_CE_TIME_2022.pdf (1,5 MB)

zurück zur Übersicht

European Union