Die CAMERATA EUROPÆA (CE) untesrtützt mit der universellen Sprache der Musik, die kulturelle Annäherung und das Zusammenwachsen der europäischen Länder und gibt einen tiefen Einblick in die kulturellen Schätze Europas. Einheit in der Vielfalt, dieses europäische Motto kann man in kaum einem Bereich so gut beobachten und verstehen lernen, wie in der klassischen Musikkultur. CE lädt ihr Publikum ein, die außergewöhnliche Vielfalt und Dimensionen der europäischen Kultur zu entdecken, während es die Ideale der Harmonie und Einigkeit als elementare Inhalte des europäischen Geistes ehrt. mehr

Die CE inspiriert! Aufbauend auf unserem bisherigen Ansatz, stellen wir nicht mehr nur die europäische Musik in den Vordergrund, sondern betonen vor allem die Verbindung verschiedener Gattungen, indem Musik und Kunst sich treffen und verschmelzen. Es finden neben Musik nun auch Kunst, Kultur und Lifestyle im Rahmen der Programme der Camerata Europæa (CE) ihren eigenen Platz. Indem der kulturelle Dialog in den Mittelpunkt rückt, erleichtern wir den Zugang zu Kunst und Musik in unserem Alltag. Die vielfältigen Veranstaltungen bringen dem Publikum die europäische Kultur in experimentellen und innovativen Formen näher und Künstler/-innen, die unser Leben durch ihre Ausstrahlungskraft bereichern und Einfluss auf unsere Umwelt nehmen, werden porträtiert. Zusätzlich verzeichnet unser Kalender daher nun – neben den Konzerten der CE, welche sich den aktuellen Anliegen der EU-Kulturagenda verschreiben – ausgewählte Veranstaltungen mit europäischem Kontext. mehr

Die Camerata Europæa (CE) lädt professionelle hochqualifizierte Musiker/-innen ein, bei einer mobilen Reihe von Konzerten teilzunehmen, die von der CAMERATA EUROPÆA INNSBRUCK (CINNS) in der Spielzeit 2022/2023 in Innsbruck aufgeführt werden. Die Ausschreibung ist offen für folgende Instrumente: 

Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass, Oboe, Horn, Trompete, Perkussion

Interessierte Musiker/-innen werden gebeten ihre vollständige Bewerbung per E-Mail bis zum 1. September 2022 an die Camerata Europæa zu senden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die CE unter info@camerata.eu. mehr

Die folgenden Stellen sind ab 15. September 2022 neu zu besetzen:

  • Eine Praktikantenstelle im Bereich Kulturmanagement
  • Eine Praktikantenstelle im Bereich Presse & Öffentlichkeitsarbeit 
  • Eine Praktikantenstelle im Bereich Kultur- und Sprachwissenschaft 
  • Eine Praktikantenstelle im Bereich Musikwissenschaft
  • Eine Praktikantenstelle im Bereich Orchestermanagement
  • Eine Praktikantenstelle im Bereich Marketing

Ihre Bewerbung, mit den üblichen Unterlagen, richten Sie bitte an die Camerata Europæa unter info@camerata.eu. mehr

Im Rahmen des Jahresprogramms 2023 unter dem Motto 'I Am Human' gibt die Camerata Europæa (CE), dem Publikum die Möglichkeit Musik, Kunst und Kultur in vielseitigen Facetten zu entdecken und zu erleben. Dabei werden sowohl klassische und traditionelle Formen gewürdigt, als auch neue Tendenzen und Trends vorgestellt und zusammen in innovativen Programmen vereint. Im Mittelpunkt des Programms sind die musikalischen Klänge und Klangräume in die alle anderen Elemente, wie das Visuelle, die Performance und die neuen Medien, eingebettet werden. Als Werkzeuge dienen dabei die künstlerischen Reihen der CE, die das Thema dem europäischen Publikum vermitteln werden.

MUSIK, PERFORMANCE, NEUE MEDIEN
Samstag, 29. Oktober 2022, 19:30 Uhr | Haus Vierundeinzig | Innsbruck, Österreich
Werke von Claude Debussy (Prélude à l’après-midi d’un faune), Erik Satie (Gymnopédie Nr.3), Edward Elgar (Enigma Variationen Op. 36)
Video: Antonius Bacak & Elle Eisner | Screenplay & Direction: Elle Eisner
CAMERATA EUROPÆA | Maria Makraki, Dirigentin  mehr

Ausgewählten jungen Komponisten/-innen wird von der Camerata Europæa (CE) die Möglichkeit geboten, jährlich in das Förderprogramm der Akademie der Camerata Europæa Composers in Residence | Composer of the Month aufgenommen zu werden. Engagierte Komponisten/-innen, die am Förderprogramm Composers in Residence | Composer of the Month teilnehmen werden, sollen Komposition studieren oder das Studium bereits beendet haben und mit ihren Werken den Auftrag der Förderung zeitgenössischer Musik der Camerata Europæa mittragen und weiterführen. Das Förderprogramm wurde für Komponisten/-innen konzipiert, die das Höchstalter von 35 Jahren zum Zeitpunkt der Ausschreibung noch nicht überschritten haben. Am Förderprogramm interessierte Komponisten/-innen werden gebeten, die vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30. Juni 2023 der Camerata Europæa zu übermitteln. mehr

Renommierten Künstler/-innen wird von der Camerata Europæa (CE) die Möglichkeit geboten, jährlich in das Förderprogramm der Akademie der Camerata Europæa Artists in Residence | Artist of the Month aufgenommen zu werden. Die Künstler/-innen werden zusammen mit den CE-Ensembles auf den bedeutendsten Bühnen Europas und den führenden internationalen Bühnen auftreten. Das Programm Artists in Residence | Artist of the Month erlaubt, Künstler/-innen aus mehreren unterschiedlichen Fachrichtungen wie Musik, bildende Kunst und Schauspiel ihre kreativen Tätigkeiten auszuüben. Das Förderprogramm wurde für Künstler/-innen konzipiert, die das Höchstalter von 35 Jahren zum Zeitpunkt der Ausschreibung noch nicht überschritten haben. Am Förderprogramm interessierte Künstler/-innen werden gebeten, die vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30. Juni 2023 der Camerata Europæa zu übermitteln. mehr

Thema: Genderfragen im Orchester „Ein Umdenken ist nötig“
Interview mit der Dirigentin Maria Makraki: Geschlechter-Parität braucht Zeit und politische Förderung

Elias Canetti bemerkte vor Jahrzehnten: „Es gibt keinen anschaulicheren Ausdruck der Macht als die Tätigkeit des Dirigenten.“ Noch immer ist das Dirigieren weitgehend eine Männer-Domäne. Nur wenige Frauen geben in Profi-Orchestern den Takt vor. Wie weit sind wir mit der Gleichstellung am Pult? Ein Gespräch mit Maria Makraki, Leiterin der in Berlin ansässigen Camerata Europæa.  mehr

European Union