FESTIVAL OF CULTURE

FESTIVAL OF CULTURE

Festival of Culture

Das Festival of Culture bringt als musikalisches Großereignis eine bedeutende experimentelle Musik- und Kunstkultur nach außen. Dabei werden sowohl klassische und traditionelle Formen gewürdigt als auch neue Tendenzen und Trends vorgestellt und Beides – das  Traditionelle mit dem Zeitgenössischen, das Vertraute mit dem Unbekannten – in innovativen Programmen vereint. Mit den Konzerten und dem umfangreichen Rahmenprogramm stellt das Festival die Verbindung verschiedener Gattungen in den Mittelpunkt. Es folgt einem interdisziplinären Ansatz, in dem Musik, Performance, Neue Medien wie auch Improvisation aufeinander treffen, verschmelzen und eine harmonische Einheit bilden.

Musik, Kunst, Kultur und Lifestyle werden mit jährlich wechselnden Mottos gefeiert und finden im Rahmen des Festivals ihren eigenen Platz. Dabei stehen die Bereiche nicht für sich alleine, sondern werden interaktiv in das Gesamtbild eingebunden. Durch Konzerte, Performances, Ausstellungen, Improvisation, Shows und Panels mit sowohl künstlerischen als auch kulturellen Aspekten wird den Künstler/-innen ebenso wie dem Publikum die Möglichkeit eröffnet lokale, nationale und internationale Programme zu erleben und neue spannende Facetten für sich zu entdecken. Zusätzlich lädt das Festival of Culture Künstler/-innen, Solist/-innen und Ensembles zum musikalischen und künstlerischen Austausch ein, und kommt somit vor allem dem kulturellen Dialog zu Gute. 

LABYRINTH

LABYRINTH

LABYRINTH

LABYRINTH

LABYRINTH

LABYRINTH

"LABYRINTH" – 2017

Musik, Kunst, Performance, Neue Medien, Tanz, Improvisation, Film
28.+29. Oktober 2017
Jugendland Theater (Bernhard-Höfel-Straße 7, 6020) Innsbruck | Österreich
Eintritt 19 € | erm. Eintritt 10 €
Karten an oeticket.comtickets@camerata.eu, via Online Formular und an der Abendkasse
In Kooperation mit Nova Cosmos, Noa'h und Kühne Theater
Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts Innsbruck und der Landesregierung Tirol 

Das Motto der Camerata Europaea (CE) für das Jahr 2017 lautet "LABYRINTH". Wie jedes Jahr ist es ein Leitmotiv der CE, Austausch und künstlerische Mobilität zu fördern. "LABYRINTH" steht sinnbildlich für Irrwege, aber auch für die Neugierde, die einen antreibt, den Ausweg aus diesen Irrwegen zu finden. Die vielen Disziplinen, die beteiligt sein werden, tragen zu einem Labyrinth aus Bildern, Klängen und Eindrücken bei. Die Besucher sind dazu eingeladen, sich auf die Suche nach dem Weg durch diesen Kunstgarten zu begeben. Einen weiteren Beitrag zur Vielfalt und Rätselhaftigkeit des (Irr-)Gartens tragen neue Kompositionen junger Künstler bei. Schaffende und Publikum tauschen sich aus, durch Interaktion und Interdisziplinarität wird Raum für Neues und Nährboden für Innovation geschaffen.

Als Werkzeuge dienen dabei die künstlerischen Reihen Europäischer Frühling-Junge Musik Europas, MusikPLUS, Tirol in Europa-Europa in Tirol, Feminine Europe, Vielklang Europas, Reclaiming the Past-Regaining the Real und Trio Europas, die das Thema dem Publikum in verschiedenen Kontexten vermitteln werden. Mit diesem umfangreichen Programm stellt die CE die Verbindung verschiedener Gattungen in den Mittelpunkt. Sie vertritt einen interdisziplinären Ansatz, in dem Musik, Performance, zeitgenössische Kunst, Neue Medien wie auch Improvisation aufeinandertreffen, verschmelzen und eine harmonische Einheit bilden. Dabei stehen die Bereiche nicht für sich alleine, sondern werden interaktiv in das Gesamtbild eingebunden. Durch Konzerte, Filme, Ausstellungen und Interpretationen mit sowohl künstlerischen als auch kulturellen Aspekten wird den Künstler/-innen ebenso wie dem Publikum die Möglichkeit eröffnet, ein innovatives Programm zu erleben und neue spannende Facetten für sich zu entdecken. Auf diese Weise können kulturelle Dialoge entstehen. Dialoge, die Hürden abbauen und uns den Weg aus unserem persönlichen Irrgarten finden lassen.

Programm zum herunterladen:

Programm_2017_Labyrinth.pdf (274 KB)

European Union